Die Bank Ihres Vertrauens  
Costa Blanca Info - Tipps zu Ausflugszielen      Montag, 18.12.2017

Information unter redaktion@altea-info.com


Museum der Pfeffer- und Salzstreuer in Guadalest
Was man alles sammeln kann – die besonderen Sammelleidenschaften erregen die meiste Aufmerksamkeit, aber oft sind es einfach auch die alltäglichen Dinge, die zu einer illustren Kollektion zusammen getragen werden.

 

 

Ihre Sammlung internationaler Pfeffer- und Salzstreuer stellt seit kurzer Zeit Andrea Ludden in Guadalest aus. In Nachbarschaft zu Miniaturmuseum, Puppenhausmuseum, Foltermuseum, zum Heimatmuseum und einigen anderen stehen nun rund 20.000 Pfeffer- und Salzstreuer zur Ansicht, liebevoll und aufmerksam über mehr als 25 Jahre zusammen getragen. Die Sammlerin: „Diese Kollektion besteht zum Teil aus echten Kunstwerken und spiegelt die Entwicklung der Zeit wieder, die Trends und Vorlieben. Man könnte an Hand dieser Sammlung anthroposophische Studien betreiben.“ Und es scheint tatsächlich alles vertreten dort – von Gänsen über Vögel bis zu Astronauten und Waschmaschinen, aber auch Pfeffermühlen bis zu einem Meter Größe.
Das neue Museum in Guadalest, fast 600 Meter über dem Meeresspiegel und nur etwa 30 Kilometer von Benidorm und der Küste entfernt bereichert die Museenlandschaft auf unterhaltsame Weise für Groß und Klein.
Das Museum befindet sich in der Avenida de Alicante 2, El Castell de Guadalest, 03517 Alicante, Comunidad Valenciana, España, neben der Touristinfo und ist täglich von 10.00h bis 19.00h geöffnet, Eintritt 3.-€


- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 


Wanderungen um Benissa
Route der Kapellen:

 

 

Die Route der Wallfahrtskapellen

KAPELLE VON PINOS.
KAPELLE VON BENIMARCO.
Kapelle von Santa Ana
KAPELLE VON PEDRAMALA.
KAPELLE VON LLEUS.
KAPELLE VON BENIMARRAIG.
Archivo gráfico
Der relativ große Gemeindebezirk von Benissa setzt sich aus einer großen Zahl von kleinen Dörfern und Gütern zusammen, von denen einige ziemlich weit vom Hauptort Benissa entfernt sind. Früher waren die Verbindungswege zwischen den Dörfern und der Hauptgemeinde ziemlich schlecht, was die Bewohner zwangsweise zu fast autarken Gemeinschaften machte, die nur zu ganz bestimmten Anlässen nach Benissa hinunter kamen (Markt, Kirmes, Todesfälle, Krankheit). Das Glaubensleben dieser Gemeinden war dadurch zumeist in den Hintergrund gedrängt.
Aus diesen Gründen errichtete man in den bevölkerungsreicheren Dörfern und Gütern nach und nach kleine Abteien, die Kapellen oder sogenannten "Einsiedeleien", die auf Betreiben der Kirche und dank der Anstrengungen der Einwohner des jeweiligen Dorfes entstanden, um die religiösen Bedürfnisse der Gläubigen zu befriedigen. In gleicher Weise baute man kleine Schulen in der Nähe dieser Kapellen, die die Erziehung der Kinder übernahmen und den Weiler zu einem kleinen Ort machten.
In den spärlicher bevölkerten Dörfern gab es in den Gutshäusern Privatkapellen, in denen die Messe und andere religiöse Akte abgehalten wurden. Mitunter öffneten diese Kapelle ihre Türen auch den rings um das Gutshaus lebenden Bewohnern.
Mit Ausnahme der Kapelle Santa Ana, die auf das Jahr 1613 zurückgeht und damit einen Einzelfall darstellt, stammen alle anderen Abteien aus den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts. Bei dem Amtsbesuch, den der Erzbischof von Valencia Mariano Barrio Nicolás im Jahr 1863 durchführte, wird die Existenz folgender Kapellen verbürgt: Sta. Bárbara in Pinos, Santo Abdón und Santo Senén in Lleus, San Vicente Ferrer in Pedramala, San Jaime Apóstol in Benimarco, Sta. Ana im gleichnamigen Weiler, San Antonio im Ortsteil San Antonio und bereits in Benissas Ortskern- die Kapelle der Virgen del Rosario (die letzten beiden existieren heute nicht mehr). Schliesslich, zeichnen wir die neue Kapelle zu Eheren der Heiligen Joseph (1980) aus. Sie befindet sich auf der Strasse, die uns von Benissa nach La Fustera (Strassenstrand) führt. Sie ist 8 km. vom Zentrum Benissas entfernt. Ihr Entwurf ist ziemlich modern.
Die meisten Kapellen befinden sich in einem guten Erhaltungszustand und werden weiter für die entsprechenden Heiligenfesten benutzt. Alle Kapellen besitzen einen Altar und zelebrieren Gottesdienste.
In einigen dieser kleinen Kapellen gibt es einen Raum für den Pfarrer, der normalerweise am Samstagnachmittag zu Pferde anreiste, den Gläubigen die Beichte abnahm und dann am Sonntag die Messe zelebrierte. In Lleus und Pinos gibt es sogar ein kleines angebautes Pfarrhaus für diese Zwecke.

KAPELLE VON PINOS
Zu Ehren der Heiligen Sta. Bárbara
Entfernung von Benissa: 9 Km.
Anfahrt/Zugang: In etwa 1 km Entfernung vom Ortskern auf der N-332 in Richtung Alicante nimmt man die CV-750 in Richtung Xaló und stößt nach ca. 300 m links auf die Abfahrt nach Pinos C-749. 8,5 km hinter dem Restaurant Pinos findet man einen sich links abzweigenden Weg mit einem Wegweiser “Kapelle von Pinos”, der uns bis zu dieser Kapelle führt.
Beschreibung: Die Kapelle stammt aus dem 19. Jh. und weist einen kleinen Anbau auf, der seinerzeit als Pfarrhaus genutzt wurde. Vor der Kapelle erstreckt sich ein großer Platz mit einem Kreuz, der von einigen Häusern gesäumt ist. Auf der linken Seite befindet sich der Anbau des Pfarrhauses und wiederum links davon und durch einen Weg getrennt steht die alte Schule von Pinos. Vom Weg zwischen der Kapelle und der Schule hat man einen wunderschönen Blick auf den Nordhang von Bernia, mit einem langen und schmalen Felsnest, das den Blick auf den "Bogen" überleitet, einen riesigen von der Natur geschaffenen Steinbogen hoch auf dem Kamm des Bèrnia-Gebirges. Von hier aus kann man auf verschiedenen Wegen bis zur Quelle von Bernia wandern.

Feste: Das Hauptfest findet am Wochenende nach dem Fest des Dorfes Lleus statt. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind die Messe, der Einzug der Myrthe" ("Entrà de la Murta"), Festessen, Spiele für Kinder, Hühnerrennen und Volkstänze.

KAPELLE VON BENIMARCO
Zu Ehren des Heiligen San Jaime
Entfernung von Benissa: 4 Km.
Anfahrt/Zugang: Von Benissa aus folgt man die Straße in Richtung La Fustera (Playas), bis man einen linken Abzweig mit dem Wegweiser Benimarco findet. Folgt man diesem, stößt man nach ca. 1 Kilometer auf einen großen Platz mit einem Kreuz in der Mitte und die Kapelle im Hintergrund.
Beschreibung: Die Kapelle stammt aus dem Jahr 1884 und befindet sich genau an der Grenze zum Gemeindebezirk von Teulada. Es handelt sich um eine rekonstruierte Abtei mit der Besonderheit, dass sie den beiden Gemeinden Benissa und Teulada zugeordnet ist. Links daneben stehen in einiger Entfernung die ehemaligen Schulgebäude. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf einen Küstenstreifen. Über die Urbanización Montemar erreicht man die Buchten oder Strände von Benissa. Die Bevölkerungsdichte ist hier relativ hoch, da im Laufe der Zeit zahlreiche Einfamilienhäuser errichtet wurden.

Feste: Das Fest dieser Kapelle findet Ende Juli statt und wird gemeinsam mit den Einwohnern des benachbarten Ortschaft Teulada gefeiert. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind: der Einzug der Myrthe ("Entrà de la Murta") und das Pflanzen der Pinie, Böllerschüsse, lustige Straßenumzüge, Messen, Verkostung typischer Erzeugnisse, Hahnenrennen und Mastklettern, Mörsersalven ("mascletà"), Stiertriebe durch den Ort und volkstümliche Vespern, usw.

Kapelle von Santa Ana
Entfernung von Benissa: 1 km
Anfahrt/Zugang: Die Anfahrt kann zwar auch per PKW erfolgen, doch aufgrund der Nähe zu Benissa empfehlen wir einen Spaziergang zu Fuß, um die Landschaft besser zu genießen. Das Fahrzeug stellen Sie am besten an der Bushaltestelle ab. Hinter der Fabrikhalle von „Muebles Martinez“ beginnt ein Asphaltweg über den man in 15 bis 20 Minuten die Kapelle erreicht. Zu Beginn führt unser Weg an einem alten öffentlichen Waschplatz vorbei (Pou d'Avall), wo sich eine Wasserquelle befindet. Waschplätze wie diesen gibt es in vielen kleinen Dörfen . Einst wurde hier die Wäsche gewaschen, doch heute sind diese Einrichtungen außer Gebrauch gekommen. Danach führt der Weg mit leichtem Gefälle hinab bis zur Kapelle.
Beschreibung: Die Kapelle stammt aus dem Jahr 1613. Sie besitzt eine hübsche Fassade aus Sandstein mit einer Tür mit Rundbogen. Das Baujahr wurde in den rechten Eckstein eingraviert. Der Bau besitzt ein einziges Schiff. Davor erstreckt sich ein kleiner Platz mit einem Kreuz in der Mitte. In der Kapelle selbst findet man eine kleine Kanzel, einen Altar im neoklassischen Stil, die Sakristei auf der linken Seite und einen Anbau, der ursprünglich als Wohnstätte für den Einsiedler gedacht war. Folgt man einem Pfad, erreicht man die Quelle und den Waschplatz. Dieser Ort lädt zum Ausruhen und Innehalten ein. Man lauscht dem ruhigen Geplätscher des Quellewassers inmitten einer üppigen Vegetation, die vor allem aus Pappeln besteht. Wendet man sich auf dem Platz vor derKapelle in Richtung Süden, erblickt man die Saint Anne-Schlucht, die sich dann mit dem Flusstal des Quisi vereint. Von dort schweift der Blick weiter nach Oltà und auf einen Teil der Sierra de Bérnia. In diesem Gebiet sieht man oft mediterrane Anbaukulturen wie Mandelnhaine, Weingärten, Olivenhaine, usw. Links des Betrachters ersteckt sich ein schöner und dichter Pinienhain, die das Grun der Landschaft nochverstärkt. Im Westen der Kapelle kann man verschiedene Wege uns Pfade nehmen und sogar bis nach Calpe hinabsteigen, wozu man alten Pfaden parallel zum Tal Barranc del Quisi folgt.

Feste: Das Fest dieser Kapelle findet am 26. Juni statt und hat folgende wesentliche Bestandteile: Aufwecken it Böllern und Schalmaienkapelle, Messe, Prozession und volkstümliche Vesper mit Tanz und Feuerwerk.

KAPELLE VON PEDRAMALA
Zu Ehren von San Vicente Ferrer
Entfernung von Benissa: 5 km
Anfahrt/Zugang: Der Weg ist zunächst der gleiche wie zur von San Jaime, doch statt nach Benimarco abzubiegen, folgenwir der Straße weiter in Richtung Calpe bis zu einem Abzweig auf der rechten Seite , der mit Pedramala ausgeschildert ist. Dort biegen wir ab. Auf der strasse nach Pedramala stößt man nach ca. 400 Meter links auf den Wegweiser „Ermita de Pedramala“. Die Abtei stammt aus dem 19. Jh. Davor ersteckt sich wie bei allen anderen Kapellen der Plazt, auf dem die wichtigsten Festakte der Kirmes bzw. Des Heiligenfestes stattfinden.
Beschreibung: Wie schon bei der Kapelle von Sainte Anne gibt es auch hier keine Schule neben der Kapelle, was mit der Nähe zu Benimarco (1,5 Km) zusammenhängt, wo es eine Schule gab. Die relativ hohe Lage auf 245 m Meeresspiegel macht den Ort zu einem reizvollen Aussuchtpunkt, von dem aus man den Blick vom eindrucksvollen Fels des Peñon de Ifach bis zum Moraig scheifen lassen kann. Dazwischen erstreckt sich neben den Stränden von Calpe der gesamte Küstenstreifen von Benissa, Moraira und der kleine Hafen vonn Moraira. Im Hintergrund erhebt sich der Monte de Puig Llorença, und ganz hinten das wunderschöne blaue Mittelmeer voller Licht. Es ládt uns ein, zu den Stránden hinabzusteigen und die malerischen Buchten des Bezirks von Benissa abzulaufen. Besucht man diese Kapelle vormittags, sieht man die direkt von der Sonne beschienene Seite des Gelskaps Peñon de Ifach, was dessen Schönheit noch verstärkt.

Feste: Das Fest dieser Kapelle findet Mitte Juli statt. Die wesentlichen Bestandteile des festes sind: volkstümliche Festessen, der Einzug der Myrthe (“Entrà de la Murta”), Livemusik, Messe und Feuerwerk.

KAPELLE VON LLEUS
Zu Ehren der Heiligen des Steines: Abdón und Senén
Entfernung von Benissa: 5 km
Anfahrt/Zugang: Der erste Abschnitt ist die gleiche wie zur Kapelle von Pinos, wobei wir jedoch unmittelbar vor einer Brücke über die Autobahn A – 7 nach links auf einen asphaltierten Weg abbiegen, der uns zur Kapelle führt.
Beschreibung: Die Kapelle stammt aus dem 19. Jh. Wir erreichen einen Platz, der ähnlich wie bei der Kaplelle in Pinos vom Anbau des Pfarrhauses, einigen Häusern und der kleinen 1935 eröffneten Dorfschule gesäumt ist. Davor steht ein kleines Steinkreuz und ein Brunnen, zu dem alle Bewohner des Dorfes Zugang hatten. Dieses Merkmal des Gemeindebrunnens gab es in allen Dörfern. Einige davon sind leider verfallen, da sie gemeinschaftlich genutzt wurden, aber Privateigentum sind. Da Das Dorf „Els Lleus“ just dort gelegen ist, wo die Bergzüge Solana uns Oltà aufeinandertreffen, hat man einen schönen Blick auf die Gipfel ringsum. Rechts der Solana, links der Oltà und in der Mitte erhebt sich das Gebirge der Sierra de Bèrnia. Hier beginnen zahlreiche Routen, die das Her des Wanderers höher schlagen lassen. Der Asphaltweg, dem wir hinzu gefolgt sind, mündet auf die Strasse N - 332 (pou roig), nur 3 km von Calpe entfernt.

Feste: Das Fest der Kapelle findet Ende Juli oder Anfang August sttat. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind das Festessen, Livemusik und Tanz, Messe und Prozession, Verkostung typischer Erzeugnisse wie Mistela, ein mit alkohol versetzter Traubenmost, Süßspeisen, Appetithäppchen und Fisch vom Grill.

KAPELLE VON BENIMARRAIG
Zu Ehren der Heiligen Sta. Teresita del Niño Jesús
Entfernung von Benissa: 2,5 km.
Anfahrt/Zugang: Der Weg ist zunächst der gleiche wie zur Kapelle von San Jaime, doch statt nach Benimarco abzubiegen, folgen wir der Strasse weiter in Richtung Calpe bis zu einem Abzweig auf der rechten Seite, der mit Pedramala ausgeschildert ist. Dort biegen wir ab. Aufder Strasse nach Pedramala stösst man nach 400 m links auf den Wegweiser „Ermita de Pedramala“.
Beschreibung: Die Abtei syammt aus dem 19. Jh. Davor erstreckt sich wie bei allen anderen Kapellen der Platz, auf dem die wichtigsten Festakte der kirmes bzw. Des Heiligenfestes stattfinden. Wie schon bei der Kapelle von Santa Ana gibt es auch hier keine Schule neben der Kapelle, was mit der Nähe zu Benimarco (1,5 Km) zusammenhängt, wo es eine Schule gab. Die relativ hohe Lage auf 245 m Meeresspiegel macht den Ort zu einem reizvollen Aussichtspunkt, von dem aus man den Blick vom eindrucksvollen Fels des Peñón de Ifach bis zum Moraig schweifen lassen kann. Dazwischen erstreckt sich neben den Stränden von Calpe des gesamte Küstenstreifen von Benissa, Moraira und der kleine Hafen von Moraira. Im Hitergrund erhebt sich der Monte de Puig llorença, und ganz hinten das wunderschöne blaue Mittelmeer voller Licht. Es lädt uns ein, zu den Ständen hinabzusteigen und die malerischen buchten des Bezirks von Benissa abzulaufen. Besucht man diese Kapelle vormittags, sieht man die direky von der Sonne beschienene Seite des Felskaps Peñón de Ifach, was dessen Schönheit noch verstärkt.

Feste: Das Fest dieser Kapelle findet Mitte Juli statt. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind: volkstümliche Festessen, der Einzug der Myrthe („Entrá de la Murta“), Vlivemusik, Messe und Feuerwerk.




- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 

Familienausflüge ab Benissa
Die Tourismusabteilung Benissa bietet regelmäßig wieder Ausflüge an:

 

 

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR ALLE WANDERUNGEN

-Preis: GRATIS. Die angemeldeten Teilnehmer sind für die jeweilige Wanderung außerdem kostenlos versichert.

-Treffpunkt: ALLE WANDERUNGEN BEGINNEN UM 09:00H.

-Treffpunkt für die Ausflüge in Benissa ist das Tourismusbüro von Benissa (neben dem Restaurant Bar Frau).

-Treffpunkt für die Ausflüge in den anderen Orten des Vall de Pop ist der Hauptplatz des jeweiligen Dorfes.

Unbedingt mitnehmen: -eigenes Auto, -Wasser, -bequeme Kleidung, -Kappe und Sonnencreme, -Sport- oder Bergschuhe, -Proviant (auf allen Routen wird Rast gemacht, um Kräfte zu sammeln).



ABENTEUER. Die dritten Sontags pro Monate, vom März bis zum Juni.

Orientierungslauf und Gymkhana. Aktivität für die ganze Familie in der Natur, entlang der Strecke sollen verschiedene Aufgaben bewältigt werden.



KULTUR. Die vierten Sontags pro Monate, vom März bis zum Juni und September und Oktober.

Segways Tours: Geführte Touren durch die historischen Zentren von Benissa und La Vall de Pop mit dem modernen Personentransporter, Segway XT. Entdecken Sie den zauberhaften Charme unserer Dörfer.



IM KAJAK ENTLANG DER KÜSTE VON BENISSA. Samstags und Vollmondnächten, vom Mai bis zum Oktober

In Vollmondnächten mit Feuerwerk und Meeresfrüchte-Tapas. Jeden Samstagvormittag mit mediterranem Frühstück.



INFORMATION UND ANMELDUNG



TOURIST INFO BENISSA.

Avda. País Valencià, 1.

Tel.: 96 573 22 25 Fax: 96 573 25 37

E-mail: turismo@benissa.net



TOURIST INFO VALL DE POP (Xaló/Jalón).

Paseo de la Alameda, s/n.

Tel./Fax: 96 648 10 17.

E-mail: valldepop@touristinfo.net



BITTE GEBEN SIE FOLGENDE DATEN AN:

-Vor- und Familienname,

-Staatsangehörigkeit

-Nummer der DNI, NIE oder Passnummer.

-Telefonnummer

-E-mail

-Wohnort.



DIE ANMELDEFRIST ENDET JEWEILS AM FREITAG VOR DEM TRIP, UM 13 UHR.

AUSSERDEM .....

-Die Ausflüge werden abgesagt, wenn die Wetterlage schlecht ist, oder die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bereits gemeldete Teilnehmer bekommen das Geld zurück oder können sich für einen anderen Termin melden.

-Die Tourismusbüros übernehmen keine Haftung für allfällige Änderungen.


- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 

Hier finden Sie noch mehr...

Daroca - unsterbliche Stadt
Naturpark Montgó
Naturreservat El Hondo (El Fondo) und Salinen von Santa Pola
Elche /Elx Palmengarten
Novelda , die Jugendstil - Marmorstadt
Benidorm – eine außergewöhnliche Stadt am Mittelmeer
Wochenmärkte der Region
Grotte von Canelobre
Calpe und der Peñon de Ifach
Fonts d´Algar – Ausflug zu den Wasserfällen
Das Bergdorf Guadalest
Skulpturengarten Alfaz del Pí
Museo del Turrón
Coves del Canelobre in Busot (Alicante), die Grotte von Busot
Torrevieja die Salzstadt
Tropfsteinhöle in Benidoleig
Etnische Musikinstrumente aus aller Welt


 

 

 

 

 

 

 


Costa- Blanca-Info ist eine täglich neu aktualisierte politisch unabhängige Online - Zeitung in deutscher Sprache. Costa- Blanca-Info informiert über die Region der Mariana Baixa . Hierzu gehören Altea, Albir, Alfaz del Pi, Benidorm, Calpe, Moraira, Benissa,La Nuca, Marina Baixa, der Hafen von Campomanes, der Yachtclub Marina Greenwich, der Club Nautico, etc. Sie erfahren alles über Strand und Meer, aber auch Guardalest, Polop, Terra Mítica, Terra Natura, oder eben nur ganz allgemeine Nachrichten aus Spanien und von der Costa Blanca. Also kurz gesagt News und Aktuelles von der Costa Blanca und natürlich auch wichtige Informationen aus ganz Spanien. Costa- Blanca-Info beinhaltet eine unzählige Anzahl von informativen und unterhaltsamen Sparten wie: Aktuelle Nachrichten aus - Überblick eines ganzen Jahres, Politik, Gesellschaft, Sport sowie Kunst und Kultur. Natürlich bieten wir auch Informationen über Tourismus, Traditionen in Spanien und an der Costa Blanca, Essen und Trinken sowie typische regionale Gerichte und Rezepte. Costa- Blanca-Info stellt Ihnen einen Servicebereich zur Verfügung, der seinesgleichen sucht: Ein Veranstaltungskalender der täglich aktualisiert wird, gibt Ihnen einen rechtzeitigen und kompletten Überblick über die kulturellen, politischen und wichtigen Veranstaltungen der Region und weiten teilen der Costa Blanca. Die Wichtigsten Adressen finden Sie natürlich in Costa- Blanca-Info ebenso wie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm im Servicebereich. Unser Branchenbuch führt Sie zu den wichtigsten Geschäften in Altea und Umgebung, ein separater Bereich für Bars, Restaurants zeigt Ihnen die Vielfalt des gastronomischen Angebotes. Egal was sie suchen, ein Haus, eine Finca, ein 5 Sterne Hotel, eine Ferienwohnung oder nur eine günstige Unterkunft, bei uns werden Sie bestimmt fündig. Kostenlose Kleinanzeigen bieten für alle etwas, egal ob Kauf oder Verkauf von Immobilien, Autos oder sonstige Fahrzeuge, Möbel, Hausrat, Schmuck, Uhren, Kleider oder Holiday in Altea, eine Fundgrube für alle Belange. Das Ausbreitungsgebiet hierfür geht weit über die Costa Blanca hinaus. Das aktuelle Wetter von Altea, eine Vorschau der Wetteraussichten der nächsten 5 Tage sowie eine aktuelle Webcam finden Sie ebenfalls auf Costa- Blanca-Info. In unserem Leserservice halten wir für Sie allerlei unterhaltsame Information zu verschiedenen Themen bereit, sozusagen die Ecke zum Stöbern: Hier finden Sie allgemeine Informationen zu Altea, eine wunderschöne Bildergalerie, mehr oder weniger berühmte Künstler der Region, kleine Episoden in der Rubrik Menschen und Geschichten, eine sehr informative Seite für Gesundheit und Medizin, die neuesten Trends im Bereich Wellness und Mode, die leckersten Rezepte und Ideen auf den Seiten von Kochen und Dekorieren, interessante Anregungen bei Bauen und Wohnen, sowie auf den Seiten für Haus und Garten. Unsere Verbraucherinfos in Costa- Blanca-Info zeigen Ihnen den richtigen Umgang mit Reklamationen ebenso wie das richtige Verhalten im Krankheitsfall. Um den Geist fit zu halten, haben wir in Costa- Blanca-Info unsere Rätselecke mit täglichen nicht alltäglichen neuen Rätseln, Denksportaufgaben für den wachen Verstand. Unsere Bilder der Woche bringen Ihnen Kuriositäten auf den Bildschirm, die man nicht alle Tage sieht; in der Schmunzelecke ist immer etwas zum Schmunzeln dabei. Vereine und Verbände der Region finden Sie ebenso wie Ärzte und Fachärzte, Kliniken, Clinicas, Notfallnummern und das nächste Krankenhaus. In unserer Tagesonlinezeitung finden Sie Hinweise zu privaten Kursen und Fortbildungen wie z.B. Computer - und Sprachkurse sowie sportliche Veranstaltungen. Last but not least haben Sie als Leser das Wort, und wir freuen uns über jeden Leserbrief, zeigt er uns doch, dass wir Ihr Interesse geweckt haben. Viel Spaß beim Lesen in Costa- Blanca-Info, nicht nur im Urlaub in Spanien, an der Costa Blanca oder hier vor Ort, wenn Sie Ferien in Altea machen, sondern vielleicht auch von zu Hause aus - oder auch ganz besonders wenn Sie zu den zahlreichen Residenten im Raum Altea an der Cosat Blanca gehören. Dann nämlich haben Sie das Ohr am Puls der Zeit und wissen immer, was aus dem ehemaligen romantischen Fischerdorf Altea geworden ist und was in Ihrer neuen Wahlheimat los ist. Costa- Blanca-Info, ihre Online - Zeitung an der Costa Blanca in Spanien

Costa-Blanca-Info, ihre Tagesonline-Zeitung an der Costa Blanca in Spanien

 

Altea-Info wird aktiv unterstützt von:
Realis Realty Sabine Radlicki CLINICA AUSTRIA
CSN Computer Calpe EUROPLUS Immobilien Frölich - Immobilien
A L H A M A Architekturbüro Klaus H.Fischer Caixaltea
DrapStock Outlet Frölich Vermittlung Hotel Altea --- Altea Hotel
SAD Pflegedienst El Verdader: SFC Uwe`s Carservice S.L.
Versicherungsbüro Frölich Dipl.Ing. Stefan Saltner Electronica Linden
Greenwich K. Niemannn Saltner.es
Stefan Saltner Tierklinik Benissa Versicherungsmix.de

Bar Bocaito OUSTAU de ALTEA Restaurante Maryvilla
L`Obrador

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits